[Geblubber] Japantag 2011

Mittwoch, Oktober 19th, 2011

Soo es folgt Teil 2 des Berichtes zum Forentreffen, diesmal zum Japantag am 15.Oktober 2011. :)

Getroffen haben wir uns mit einigen diesmal vor dem OCS um 10Uhr, weil wir unbedingt noch ein paar Purikura machen wollten. *hihi* Schon vor der Öffnung sammelten sich dort eine Menge Leute und es wurden auch mehrere Stände aufgebaut mit Leckereien und tollen Gimmicks. Die liebe Manu hat mal ein paar Purikura bearbeitet (sind jedoch nur Ausschnitte), sodass ich sie hier zeigen kann. ;)



Danach ging es nochmal in den Dae Yang, wo die Schlange vom Anfang bis Ende des Ladens immer länger wurde, in die Bakery my Heart und bei Maruyasu Onigiri kaufen. *yummi* Da wir bis zum eigentlichen Treffen noch Zeit hatten, sind wir nochmal zu Kim’s Asia Center gegangen und haben uns dort umgeschaut. Auf dem Rückweg kamen wir nochmal am OCS vorbei, wo eine nette Japanerin kostenlos Kekse (Matcha & Kinkao) zum probieren verteilte. Die waren echt unheimlich lecker und mein persönliches Erfolgserlebnis war dann, das ich auch ein paar Sätze auf Japanisch mit ihr redete. <3 Daraufhin haben wir ganz viele leckere Kekse geschenkt bekommen und haben zwischendurch immer davon genascht. *hihi*



Um 12 Uhr sollten wir uns dann mit den anderen am Hauptbahnhof treffen. Letztlich, und das fand ich wirklich mehr als schade! (*grummel*), gab es dann aber irgendwie zwei Forentreffen. :( Unsere Gruppe vom vorherigen Tag und die Gruppe um Chaoselfe… *snüff* Diese haben wir  auch nicht mehr wieder gesehen, nachdem wir ein Foto gemacht haben… Auf diesem sind übrigens nicht nur Forenmitglieder drauf…



Nach kurzer Toilettenpause ging es dann (endlich?) mit der fast kompletten Gruppe vom Vortag an den Rhein! :) Auf dem Weg dorthin schnappten sich einige einen Bubble Tea von myQTea und kaum dort angekommen wurde auch schon die erste Mittagspause eingelegt. Nikuman und Takoyaki standen auf dem Speiseplan. ;)



Den Rhein entlang gab es dann unzählige Stände und kleine Attraktionen wie den Taiko-Trommlern. :) Die meisten Stände waren jedoch leider viel zu überfüllt. q___q Toll war aber, dass ich unheimlich viele Broschüren für meine baldige Japanreise gefunden habe. <3 Süß fand ich aber vor allem die kleinen, bunten und mit Wasser gefüllten “Luftballons” an einem Gummiband, die man auch manchmal in Anime sieht – da musste ich mir natürlich eins von kaufen und war ganz begeistert wie viel Spaß es machte mit dem kleinen Ding zu spielen. *lach* Auf dem Foto seht ihr ebenfalls den gestern gekauften Handy Strap aus dem Hakko Shop.



Später stieß dann auch Andrea nochmal zu uns und wir machten erstmal ein Päuschen mit leckerem Matcha Eis. <3 Danach ging es auf ins Don zum Udon essen. ;) Leider erwischten wir wohl eine ungünstige Zeit und so mussten wir etwas warten, was trotzdem kein Problem war. Nachher hatten wir sogar noch richtig Glück und bekamen einen großen Platz zusammen. Nur die Gyoza waren leider ausverkauft, sodass nur drei von fünf ihr Gyoza Udon bekamen. *seufz*



Nach dem dritten Mal Purikura ging es auf ins Relax – so der Plan. Dort wurden wir aber nicht ganz freundlich behandelt und mussten sowohl aus Plätze als auch auf unsere Bestellung später was länger warten. Es gab trotzdem wieder lecker Kuchen, Pudding und Edamame. ;) Wir waren zu dem Zeitpunkt schon sehr müde, aber mussten ja noch aufs Feuerwerk warten…



Zu diesem kamen wir leider auch recht spät. Zehn Minuten waren eindeutig zu wenig um einen guten Platz zu bekommen und so haben wir leider nicht ganz so viel gesehen wie gewollt… Aber ein paar Highlights haben wir trotzdem gesehen. <3 Smileys, Herzen, Blumen, Schmetterlinge und mehr gab es zu sehen. :)



Am Ende ging es dann nach streßiger Bahnfahrt sehr spät ins Bettchen… Alles in allem war es zwar viel zu voll, aber trozdem schön. *hihi*

Mir haben die zwei Tage unheimlichen Spaß gemacht und ich hab euch alle so lieb gewonnen. <3 Fühlt euch alle ganz doll geknuddelt, ich freue mich schon aufs nächste Mal! :D

[Geblubber] Forumstreffen

Dienstag, Oktober 18th, 2011

Haaaah ich hab zu viel zu tun, also schnell alles abarbeiten. *lach* Auf Erdbeerkirsch gibts ne neue Themenwoche und hier solls nun endlich meinen Bericht zum Nekobento Forumstreffen und später Japantag 2011 geben. :D Das Treffen fand aufgrund der zu erwartenen Menschenmenge am Japantag bereits am Freitag, den 14.10., statt. :)

FORUMSTREFFEN – FREITAG
Aaaah was war ich aufgeregt. XD Nicht nur, dass ich die Organisation des Treffens übernommen hatte, nein ich sollte auch so viele neue Leute kennen lernen! q_q Das ist eigentlich gar nichts für mich, aber ich muss gestehen, dass mich tatsächlich keiner gebissen hat. ;)
Getroffen haben wir uns am Hauptbahnhof und nachdem mit Pasa die erste Person eingetroffen war, kamen auch schnell die anderen hinzu: Cori & Manu, Andrea & Luma sowie darkcloud, unser Hahn im Korb. Schnell verteilte ich meine selbstgemachten Überraschungs-Geschenke und wir machten uns aufgrund eines knurrenden Magens auf zum Takumi (Nudelsuppen-Restaurant). Nach kurzer Wartezeit haben wir dann draußen Platz genommen, es war ja zum Glück schön sonnig und relativ warm. Das Essen dort war gut (ich bestellte mir einfaches Miso Ramen für zehn Euro), aber eben nicht besser als sonstwo und so waren wir doch ein bisschen enttäuscht. Auch gab es eine Fehllieferung von Lumas Essen. Trotzdem hatten wir so genügend Zeit uns ordentlich zu beschnuppern. :)




Danach schauten wir kurz ins Kyoto-Schaufenster (ein teurer Laden…) und brachten dann erstmal das Gepäck von Cori und Manu weg. Danach gingen wir einen langen Weg in die Ackerstraße 159 zum Hakko Shop! Trotz Öffnungszeiten hatte dieser wegen dem Japantag geschlossen, machte extra für uns dann aber doch noch auf. <3 Es handelt sich dabei um einen wirklich schnuckeligen kleinen Laden, der viele Accessoires, Bento Zubehör (soo tolle Furoshiki, aber auch sehr teuer…), Geschirr, Kimmidolls und mehr anbietet. Dort haben einige von uns dann was gefunden. :)

Von der Ackerstraße nahmen wir dann den Bus zur Oststraße, wo wir in Ho’s Supermarket unser Unwesen trieben. :) Ich glaube besonders die zweite Etage mit all den süßen Gimmicks wie Maneki Nekos hat es uns angetan. ;) Als wir dann rausgingen, passierte den Verkäufern ein Unglück und eine Kiste voller lebendiger Krabben wurde am Eingang ausgeschüttet! Wir waren geschockt aufgrund der kleinen quietschenden Viecher, die um ihr Leben rannten, während die Verkäufer sie traten und einzufangen versuchten. :(
Bei Waraku holten einige sich dann noch einen Onigiri für Zwischendurch und wir machten ein erstes, aber unvollständiges Gruppenfoto.



Natürlich brauchten wir dann erstmal eine Stärkung und so gings durstig ins Cafe Relax! :) Dort empfahl ich unbedingt den Sojapudding, der großen Anklang fand. *hihi* Ich selbst hatte leider den Original Pudding probiert, eine Art Vanillepudding, der zwar lecker war, unten aber eine ekelige Karamellsoße hatte. :( Die Kuchen und Getränke (bsp. Matcha Latte) der anderen sahen echt gut aus!





Danach begann, relativ spät, unser eigentlicher Höllentrip äh unsere Shopping-Tour! :D Los ging es mit den Supermärkten Dae Yang und Shochiku. Dort fanden viele dann einige tolle Sachen und konnten sich austoben. Vor dem Dae Yang haben wir dann jemanden gebeten unser erstes vollständiges Gruppenfoto zu machen! :D



Bakery my heart war leider schon ausverkauft, den Takagi fanden wir zu teuer und bei Maruyasu gab es keine Onigiri mehr. Dafür haben sich einige bei Maruyasu ein Bento für abends mitgenommen (ich liebe Maruyasu <3).

Kurz vor knapp ging es dann noch fix in den OCS Japanstore. Dieser war schon fleißig dabei sein Angebot für den Japantag aufzustocken und Pasa konnte eine schöne Bento Box ergattern. :) Besonders toll waren aber die Purikura-Bilder, die wir gemacht haben. ;) Dabei handelt es sich japanische um Fotoautomaten bei denen man noch spezielle Hintergründe auswählen und die Fotos nachher verzieren kann. *yaii* Außerdem sind die Bilder nachher nicht nur Fotos, sondern auch Sticker! Fotos davon folgen…

Zum Schluß wollten wir noch das Konzert von Halko Momoi anschauen. Vorher holten wir uns einen Bubble Tea bei BoboQ ab. ;) Weil wir so spät dran waren, bekamen wir nur die letzten 15 Minuten mit, aber viel mehr kann man von der quietschigen kleinen Person auch nicht anhören, auch wenn sie natürlich ne Süße ist. *lach*



Am Abend ging es nach der Bahnfahrt nach Hause erstmal todmüde, aber glücklich, ins Bettchen~ :)

[Review] Cafe Relax (Düsseldorf)

Dienstag, August 30th, 2011

Bei meinem letzten Düsseldorf Besuch (in der Immermannstraße) konnte ich meinen Freund endlich mal überreden mit mir ins Cafe Relax zu gehen. :D Ein wirklich sehr schöner, stylischer und gemütlicher Laden mit Flair. ;) Ich schaue dort schon seit Ewigkeiten immer ins Schaufenster, denn dort haben sie so ein routierendes “Kuchen-Tablett”, wo die tollsten Leckereien nur darauf warten verputzt zu werden. ;) Neben bunten Makronen gibt es Kuchen und Milchpudding. :) Die Kuchen sehen echt genial klasse aus und die Milchpuddings gibt es in süßen kleinen Gläsern. <3 Alles gibt es auch in einer Box zum mitnehmen (da werd ich mir nächstes Mal ganz bestimmt ein paar Milchpuddings mitnehmen). :)

[Dies ist nicht das ganze Cafe, es gibt noch viel mehr Sitzplätze, aber ich wollte die Gäste nicht stören. Weitere Fotos, auch von außen, folgen.]

Da wir eigentlich schon gegessen hatten, haben wir uns einen leckeren Ice Tea mit Zitrone (Lemon) geholt. Dieser war eiskalt und super erfrischend. Ich denke es war Grüner (oder auch Schwarzer) Tee. Dazu gab es zwei Zitronenscheiben und viele Eiswürfel. Ganz toll fand ich auch, dass es einen Sirup (Zuckerwasser) dazu gab, sodass man selber süßen konnte! :D

Nun ja und ein Stück Kuchen konnte ich mir dann auch nicht verkneifen… ;) Wo mich der Erdbeerkuchen doch so angelacht hat! Und sieht er nicht einfach lecker aus? :) Sogar ein Stück Blatt-Silber war drauf. *hihi* Und gerade klein war es auch nicht (natürlich habe ich brav geteilt! XD). Ich war begeistert und glücklich für den Tag. <3

Preislich ist das Cafe Relax übrigens jetzt nicht unbedingt günstig… Mit um die vier Euro für Getränke und schon drei bis fünf für die Kuchenstücke (die Makronen sind je etwas über einen Euro) ist es eher ein teures Vergnügen, aber ab und an kann man es sich schon gönnen. Es lohnt sich schließlich. ;)

Ach ja: Es gibt auch einen Mittagstisch mit Udon-Suppe, Omreis und einigem mehr! :D