Randoms

Hier findet ihr ein paar lustige und interessante Randinformationen/ Fakten zu und über Japan.

Wusstest du,...

  • dass die japanische Nationalblume die Kirschblüte (sakura) ist?
  • dass es im Alltag sowohl verboten ist seine Stäbchen (hashi) ins Essen zu stecken, als auch Essen auf ihnen an andere weiterzureichen?
  • dass Bahnangestellte bei überfüllten Zügen durchaus auch mal Passagiere in die Bahn reinschieben?
  • dass es Zugwaggons nur für Frauen gibt?
  • dass es Katzencafés gibt, in denen Katzen frei rumlaufen und gestreichelt werden können?
  • dass eine Melone locker mal über 100 € kosten kann und gerne als Geschenk gekauft wird (auch anderes, vor allem symmetrisches, Obst ist sehr teuer)?
  • dass es bei Visitenkarten (meishi) sehr viele Regeln zu beachten gibt und fast jeder Japaner eine besitzt?
  • dass man nicht nur in Wohnungen, sondern auch in (privaten) Toiletten die Schuhe ausziehen muss?
  • dass es in den meisten japanischen Küchen keine Öfen gibt?
  • dass es auch warme Getränke sowie ganze Gerichte in den Automaten am Straßenrand zu kaufen gibt (es aber unhöflich ist beim Gehen zu essen)?
  • dass Kaugummi kauen und aufgetragenes (riechendes) Parfüm nicht gern gesehen ist?
  • dass Packungen mit dünnen Taschentüchern als Werbemittel auf der Straße verkauft werden?
  • dass es unhöflich ist sich in der Öffentlichkeit die Nase zu putzen?
  • dass es in Buchhandlungen extra Umschläge für die Bücher gibt, damit niemand sehen kann, was für ein Buch du gerade liest?
  • dass es in Japan unüblich ist Trinkgeld zu geben?
  • dass der Japaner im Durchschnitt einmal die Woche Ramen und bis zu viermal die Woche Curry (karē raisu) isst?
  • dass es für so ziemlich alle Situationen auch Schilder gibt?
  • dass es extra „Geräuschprinzessinen“ (otohime) auf vielen Toiletten gibt, die Geräusche machen, weil japanischen Frauen ihre Toilettengeräusche unangenehm sind?
  • dass die Zahl Vier in Japan als unglücksbringend gilt und man sich dementsprechend auch davor scheut zu viert auf einem Foto zu sein? Auch Hotelzimmer mit dieser Nummer gibt es häufig nicht.
  • dass man nie mit einem Finger auf eine Person deuten sollte, sondern nur mit der ganzen Hand? Wenn man auf sich selbst deutet, macht man dies indem man auf seine Nase zeigt.
  • dass die meisten Haustiere in Japan in sogenannten Petshops verkauft werden und sogar Hunde und Katzen dort in Käfigen leben müssen?
  • dass das japanische Kanji für "lärmend" aus dreimal dem Kanji für "Frau" besteht?
  • dass es in Japan quadratische Melonen gibt, damit diese besser in den Kühlschrank passen?
  • dass es in Japan acht Pokémon Center mit Merchandise und mehr gibt?
  • dass es damals als Scheidungsgrund galt, wenn man Linkshänder war?
  • dass die ältesten Geschichtswerke Japans das Kojiki (712) und das Nihon Shoki (720) sind?
  • Fortsetzung folgt...