Shintō

Einer der Schreine in Ise Der Shintō (神道, auch Shintōismus) ist neben dem Buddhismus die wichtigste Religion in Japan und regional auf Japan begrenzt. Er besteht aus verschiedenen Traditionen und Richtungen, die sich an die Verehrung von Gottheiten (kami) richten. Die höchste Gottheit ist die in Ise, dem höchsten Heiligtum in Japan, verehrte Ahnengottheit der kaiserlichen Familie und Sonnengottheit Amaterasu. Dem Tennō wurde bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges (1939-1945) aufgrund seiner Abstammung ein göttlicher Status zugeschrieben, weshalb man auch vom Staats-Shintō sprach. Die Definition für Shintō an sich kam jedoch erst später auf. Unterschieden wird heute in "Große und Kleine Tradition", wobei die Große Tradition nicht lokal begrenzt ist und Izumo und Ise als religiöse Zentren hat. Auch der Kult um die Kriegsgottheit Hachiman (八幡) zählt zu der Großen Tradition.

Wie auch der Buddhismus ist der Shintō keine ausschließliche Religion, das heißt man kann mehr Religionen angehören als nur dem Shintō. Besonders häufig wird der Buddhismus angenommen, wobei zwischen den beiden Religionen eine Art Arbeitsteilung herrscht. Während der Buddhismus eher Leiden und Tod als Thema hat, geht es beim Shintō eher um Geburt, landwirtschaftliches Brauchtum und die Dorfgemeinschaft. Allgemein ist der Shintō eher auf die Praxis ausgerichtet, Rituale und Volkfeste (matsuri) bilden wichtige Bestandteile. Er bezieht sich auf die Gemeinschaft und ist offen und pragmatisch ausgerichtet.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Shintō ist die Unterscheidung zwischen "rein und unrein". Zur Reinigung werden Wasser, Salz und Feuer genutzt, welche auch immer wieder bei Festen und als Opfergaben (Salz) gebraucht werden.

Zusammenfassung wichtiger Begriffe
shintō, 神道 Shintō (im Japanischen)
torii, 鳥居 Tor vor Shintō-Heiligtümern
jinja, 神社 Schrein
gu, 宮 Suffix für Schrein
kagura, 神楽 ritueller Tanz
o-mikoshi, 神輿 tragbarer Schrein ("o" ist ein Honorativsuffix)
norito, 祝詞 Gebete
kami, 神 Gottheit

Die Mythologie der kami geht zurück auf die zwei Urgottheiten Izanami und Izanagi, die nicht nur die Welt erschaffen haben, sondern auch die Sonnengottheit Amaterasu, die Mondgottheit Tsukuyomi und die wilde Sturmgottheit Susanoo. Von "Amaterasu-ō-mi-kami", die auch die Götter regiert, soll der erste Tennō, Jimmu Tennō, abstammen.

Als kami Gottheiten werden verehrt
Natur z.B. Fluß-, Berg-, Feld-Gottheiten bsp. Susanoo
Ahnen uji-gami bsp. Amaterasu
Wichtige historische Persönlichkeiten hito-gami bsp. Hachiman
Rachegottheiten goryō bsp. Tenjin

Bild by #