Kanji

Als Kanji werden Schriftzeichen bezeichnet, die in Japan sehr häufig verwendet werden. Insgesamt gibt es über 2000 Kanji, ursprünglich wurden sie aus dem Chinesischen übernommen, teilweise jedoch abgeändert.
Natürlich ist es mir nicht möglich euch alle Kanji nahe zu bringen, aber ich möchte euch zumindest eine kleine Einführung geben, die euch zeigen soll, was an einem Kanji wichtig und bemerkenswert ist etc.


Kanji für Erdbeere (ichigo)

Als Beispiel verwende ich das Kanji für "Erdbeere" (siehe oben). Neben dem eigentlichen Kanji ist es nicht nur wichtig die Bedeutung zu lernen, auch die Lesungen, die Strichreihenfolge und das Radikal sind sehr wichtig. Dazu kommen so genannte Komposita (Zusammensetzungen mit anderen Zeichen). Schauen wir uns das ganze mal mit dem Beispielkanji an:

jap. Lesung: ichigo
sinojap. Lesung: bai, mai

Strichzahl: 8 (angucken?)

Radikal: Gras

Kompositum:
Himbeere (kiichigo)
(angucken?)

Gehen wir noch einmal genauer ins Detail. Wie ihr seht hat ein Kanji meistens nur eine Bedeutung, dafür aber umso häufiger mehrere Lesungen. Unterschieden wird dabei zwischen der rein japanischen Lesung, genannt kun Lesung, in Hiragana und der sinojapanischen (chinesischen) Lesung, genannt on Lesung, in Katakana. Als einzelnes Kanji wird meist die kun Lesung benutzt, in Komposita benutzt man dann eher die on Lesung.
Auch die Strichreihenfolge sowie die Strichrichtung sind wichtig und sollten immer mitgelernt werden. Mit ihrer Hilfe und/ oder mit Hilfe des Radikals lässt sich ein Kanji auch in Wörterbüchern finden. Radikale gibt es etwa 214 Stück, es sind quasi Zeichen im Zeichen. Im Beispiel der Erdbeere ist das Radikal der obere, rote Teil, das Gras. Wir ihr sehen könnt werden für das Gras verschiedene Radikale angegeben. Das liegt daran, dass sich Zeichen auch verändern und in anderer Form erscheinen können.
Komposita, also Zeichenzusammensetzungen, sind besonders trickreich, da es je nach Zeichen sehr viele geben kann. Beim Beispiel der Erdbeere ist beispielweise die Himbeere ein Kompositum. Es werden der Baum (ki) und die Erdbeere (ichigo) miteinander verbunden.

Ich hoffe, ich konnte euch die Kanji ein bisschen näher bringen. Wenn ihr Lust bekommen habt selbst ein bisschen zu stöbern oder sogar einige lernen wollt, kann ich euch folgende Seiten empfehlen.

Original-Bilder #