H

Hachiman 八幡
Eine populäre japanische Gottheit, die Gottheit des Krieges und der Schutzgott der Krieger. Er wird sowohl im Buddhismus als auch im Shintō verehrt und es gibt zahlreiche ihm geweihte Schreine.

Hakusensha 白泉社
Ein bekannter japanischer Mangaverlag in Tōkyō, bei dem unter anderem die Manga "Fruits Basket" und "Vampire Knight" erscheinen.

Hana to Yume 花とゆめ
Wörtlich "Blumen und Träume". Bei Hana to Yume handelt es sich um einen der vielen "Telefonbuch-Manga" in Japan. Diese sind vergleichbar mit den deutschen Manga wie "Banzai, Daisuki oder Manga Twister" und beinhalten auf dünnem Papier Kapitel verschiedener Serien. Hana to Yume veröffentlicht hauptsächlich Manga von Hakusensha.

Hana yori dango 花より団子
Wörtlich "Lieber Klöschen als Blumen!", ist ein japanisches Sprichwort. Es soll verdeutlichen, dass das Praktische (die essbaren Klöschen - dango 団子) besser bzw. sinnvoller ist als das Schöne (die Blumen - hana 花). Praktische Werte gehen also vor der Ästhetik.
In Japan gibt es einen gleichnamigen Manga von Yoko Kamio, der auch als Anime und Realverfilmung adaptiert wurde.

Haniwa 埴輪
Japanische Grabfiguren, meist außerhalb der Gräber ausgestellt. Sie haben symbolische Bedeutung und verschiedene Formen und stammen aus der Yayoi-Zeit.

Harakjuku 原宿
Ein Stadtteil Tōkyōs, welcher als Modezentrum Japans gilt. Es ist ein Jugendvierteil, in dem auch viele Cosplayer anzutreffen sind.

Hashi 箸
Essstäbchen und das wohl wichtigste "Besteck" in Japan und anderen asiatischen Ländern. Es wird angenommen, dass sie im 7. Jahrhundert aus China nach Japan kamen. Üblicherweise sind die Stäbchen aus Bambus oder Holz (lackiert), manchmal jedoch auch aus Plastik oder Metall. Im Gegensatz zu den chinesischen Stäbchen, sind die japanischen mit durchschnittlich 22cm deutlich kürzer. Für Bentō oder Kinder gibt es auch kürzere oder gar zusammensteckbare Stäbchen. Jedes Familienmitglied hat sein eigenes paar Stäbchen, das in einem speziell dafür vorgesehenen Behälter (hashi-ire 箸入れ) mitgenommen wird.

Hashibukuro 箸袋
Oftmals bunte Papier-Tütchen, in denen →Waribashi (Wegwerf-Stäbchen) gesteckt werden. Manchmal sind auf ihnen auch eine Bedienungsanleitung für Stäbchen in Bildern angegeben. Nach dem Beenden der Mahlzeit, sollten die Stäbchen wieder in die Papiertüte gesteckt werden. Zum Neujahrsfest werden edle Stäbchen in ein zum Tütchen gefaltetes Papier gegeben, was hashigami (箸紙) heißt.

Hashioki 箸置き
Eine Stäbchenbank, auf der die Essstäbchen vor und nach dem Essen abgelegt werden. Auch bei Pausen während einer Mahlzeit legt man die Stäbchen zurück auf das Ständerchen, damit die Spitzen den Tisch nicht berühren oder gar runterrollen. Die Stäbchenbank wird horizontal vor den Tellern und Schüsseln platziert. Es gibt sie in verschiedenen Formen, Farben und aus verschiedenen Materialien wie Holz, Plastik, Porzellan usw.

Heiji Unruhen (Heiji no ran) 平治の乱
Bezeichnen einen Konflikt zwischen Minamoto no Yoshitomo und Taira no Kiyomori im Januar 1160. Beide hatten den Sieg in den Hōgen Unruhen erlangt, Kiyomori hatte jedoch größere Zuwendungen bekommen. Während Kiyomori abwesend war, versuchte Minamoto no Yoshitomo mit Hilfe von Fujiwara no Nobuyori und anderen missmutigen Höflingen die Macht zu ergreifen, wurde jedoch von Kiyomori zurückgeschlagen und ermordet. Die Heiji Unruhen sind Thema in der berühmten Kriegergeschichte Heiji Monogatari.

Heike monogatari
Ein beliebter Geschichtsepos aus dem 13. Jahrhundert, der die Geschichte vom Untergang der Familie Taira (Heike) erzählt. Thematisiert werden Heldengeschichten, Schlachten und Kämpfe während des →Gempei Krieges.

Heisei 平成
Die Regierungsperiode (nengō) des aktuellen japanischen Kaisers, ab 1989. Wörtlich bedeutet sie "Frieden überall".

Hentai 変態
Bedeutet soviel wie "pervers" und bezeichnet die entsprechende Sparte an Anime.

Hiragana 平仮名
Phonetisches japanisches Silbenalphabet mit 46 zeichen, von den Japanern vor etwa 1000 Jahren aus den chinesischen Kanji entwickelt. Vor allem Kinder-Manga sind überwiegend in Hiragana geschrieben.

Hiroshima 広島
Eine Hafenstadt in Japan, erstes Opfer eines Atombombenangriffes von 1945.