N

Nabemono 鍋物
Nabemono, auch kurz Nabe, sind Eintopfgerichte, die in einem großen, flachen Topf mit Deckel (nabe) am Tisch gekocht werden. Traditionell besteht dieser Topf aus Ton. Gekocht werden ganz verschiedene Dinge (mono bedeutet so viel wie Ding), sowohl Nudeln als auch Gemüse, Pilze, Fleisch und Fisch. Sie sind besonders im Winter ein beliebtes Essen. Berühmt sind die "Chanko-Nabe", die ursprünglich nur Sumoringern serviert wurden und ein breites Spektrum an Zutaten bieten.

Nagasaki 長崎
Eine Stadt in Japan an der Nordküste Kyūshūs. Wurde als eine der ersten Städte Opfer eine Atombombenangriffes (1945). Bekannt für Schiffbau, Fischverarbeitung sowie Stahl- und Maschinenindustrie.

Naginata 長刀
Eine traditionelle japanische Waffe bestehend aus einer langen Lanze, die mit einem scharfen Messer versehen ist (Schwertlanze). Sie wird häufig von Frauen benutzt und wird auch als "Waffe der Frauen" bezeichnet.

Nagoya 名古屋
Eine Großstadt in Japan, bekannt u.a. für seine Auto-, Textil-, und Stahl-Industrie. Bei Nagoya handelt es sich um eine Hafenstadt in der Präfektur Aichi.

Namen und Suffixe
In Japan redet man sich generell mit dem Nachnamen an. Namen werden in der Reihenfolge Nachname Vorname angegeben, es heißt also Saotome Ranma und nicht andersherum. Wenn man eine Person gut kennt, kann man sie auch mit dem Vornamen anreden. Dabei benutzt man aber wie beim Nachnamen einen Suffix (ein Anhängsel).

Nara-Zeit 奈良時代
Eine Zeit in der japanischen Geschichte, in etwa von 710 bis 784. Benannt nach der Hauptstadt Nara, früher Heijō-kyō.

Nengajō 年賀状
Neujahrskarten in Japan, die mit großem Aufwand verschickt werden und Dankbarkeit, Respekt und Höflichkeit symbolisieren sollen. Jährlich geben Japaner Hunderte von Euro für diese Karten aus und verschicken sie an zahlreiche Bekannte, obwohl der Trend diese elektronisch zu verschicken immer weiter zunimmt.

Nengō 年号
Mit Nengō werden die japanischen Regierungsdevisen bezeichnet. Ein Beispiel für Nengō ist die "Meiji-Periode". Nach ihrem Tod nehmen die Tennō den Namen ihrer Regierungsdevise an.

Nenjū gyōji 年中行事
Jahresbrauchtum oder auch jahreszeitliche Feste/ Zeremonien, die landesweit gefeiert werden.

Nihon Shoki 日本書紀
Auch Nihongi genannt, wörtlich übersetzt "Chronik Japans in einzelnen Schriften" (-720). Eine der wichtigen japanischen Schriftquellen.

Nori 海苔
Unter Nori versteht man die japanischen Seetang-Blätter, die auch für Sushi und Onigiri verwendet werden. Meist sind sie quadratisch zugeschnitten und leicht aromatisiert.

Nyuukoo 入稿
Nyuukoo wird der Tag genannt, an dem das fertige Manuskript eines Manga in die Druckerei kommt.