R

Rāmen ラーメン
Rāmen bezeichnet sowohl eine japanische Nudelsorte als auch ein japanisches Nudelsuppengericht. Ursprünglich aus China stammend, wurde es im 19. Jahrhundert von den Japanern übernommen und dem japanischen Geschmack angepasst. Hauptbestandteil der Nudeln ist Weizenmehl. Der Name "Rāmen" soll einer Theorie nach dem chinesischen Wort "la mian" (la mien) entstammen, welches soviel heißt wie "gestreckte Nudeln" und sich auf die Zubereitungsweise bezieht, bei der die dünnen Nudeln mit der Hand gezogen werden. Beliebt sind Varianten mit Miso oder Sojasauce - garniert mit Schweinefleisch, Bambussprossen und mehr. In Japan gibt es zahlreiche Restaurants, die sich auf Rāmen spezialisiert haben. Auch das abgepackte "Instant Rāmen" mit getrockneten Nudeln ist, auch hierzulande, äußerst beliebt. In Yokohama findet sich eigens ein Rāmen Museum mit allen bekannten Rāmen Sorten.

Reiout レイアウト
Reiout ist der japanische Begriff für Layout, also die Gesamtkomposition eines Einzelbildes.

Renga 連歌
Japanisches Kettengedicht, besonders zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert beliebt. Dabei wechseln sich Strophen von 17 Silben und Verse im Silbenrhythmus 5-7-5 ab mit Strophen von 14 Silben und dem Rhythmus 7-7. Sie werden oft in geselliger Runde mit mehreren Dichtern verfasst.

Rikishi 力士
Bezeichnung für Sumō-Ringer. Diese sind in Japan hoch angesehen und haben durch Wettkämpfe und Werbeeinnahmen ein lukratives Einkommen. Bei einem Wettkampf treten zwei rikishi in einem Ring von 4,55m Durchmesser gegeneinander an und versuchen sich gegenseitig aus den Ring zu stoßen.

Rōnin 浪人
Damals die Bezeichnung für einen herrenlosen Samurai. Diese zogen im 16. Jahrhundert durch das Land und boten ihre Dienste an. Heute werden auch Schüler so bezeichnet, die nach dem Durchfallen bei der Uniaufnahmeprüfung auf eine neue Prüfungschance warten.

Russisch-Japanischer Krieg 日露戦争
Der Russisch-Japanische Krieg 1904/05 war eine Auseinandersetzung um unterschiedliche Expansionsbestrebungen in China. Während Russland seine Machtverhältnisse in der Mandschurei weiter ausdehnte, sah Japan seine Interessen in Korea gefährdet und eröffnete nach gescheiterten Verhandlungen überraschend den Krieg. Als Grundlage für diesen wurde der japanische kokutai und fukoku kyōhei Gedanke angesehen. Obwohl Japan den Krieg (für viele überraschend) gewann und somit zur Großmacht aufstieg, wurden die im "Friedensvertrag von Portsmouth" festgeschriebenen Vereinbarungen von dem japanischen Volk als ungenügend angesehen, da Russland trotz hoher japanischer Verluste keine Reparationszahlungen zu leisten hatte.

Ryokan 旅館
Ein Ryokan ist ein traditionell japanisch eingerichtetes Hotel. Die Zimmer sind mit Tatami-Matten ausgelegt, geschlafen wird auf einem Futon. Oft gibt es auch die typischen Schiebewände. Sie sind auf Tourismus ausgelegt und bieten auch Frühstück und Abendessen sowie den Besuch in einem →Onsen an.