J-Shima

Name: J-Shima
Webby: Chiyue
Bday: 2002
Thema: Information
4 stars 4 Votes
besuchen?

1. Kannst du dich und deine Homepage kurz vorstellen?
* Konnichi ha, Chiyue desu. Ich bin Chiyue, die "Urheberin" von J-Shima, 21 Jahre (jung), ehemalige Japanologie- und seit dem letzten Oktober (2010) immatrikulierte Pharmazie-Studentin, die ihre Passion für das Land der aufgehenden Sonne noch lange nicht aufgegeben hat! J-Shima selbst existiert schon seit gut 8 Jahren und war ursprünglich eine reine "wie-verherrliche-ich-mich-am-besten-selbst"-Homepage. Heute finden sich auf ihr unzählige japanbezogene Reviews, (Erfahrungs-)Berichte und allerhand Trash zum Mitnehmen.

2. Wie kamst du auf die Idee eine Homepage zu machen und was gefällt dir daran?
* Zunächst war J-Shima eine Webmaske, auf der ich meine erlernten HTML- und Javascript-Kenntnisse ausprobieren und zur Schau stellen wollte. Als ich dann mit 14 meine Leidenschaft für die japanische Sprache und davon ausgehend für das gesamte Inselreich entdeckte und mir immer mehr Wissen aneignete, suchte ich eine Möglichkeit, dieses anschaulich zusammenzutragen, um auch andere für das Land zu begeistern. Trotz stets niedriger Besucherzahlen, habe ich mich nicht entmutigen lassen. ;)

3. Ist eine Homepage für dich nur ein Hobby oder ist es auch eine Art Pflicht regelmäßig daran zu arbeiten?
* Klare Antwort: Eine Homepage ist (mit Ausnahme mancher Informatik-StudentInnen) immer ein Hobby, wenn auch ein sehr zeitintensives. Regelmäßige Updates zwinge ich mir nicht auf. Finde ich einen interessanten Artikel zu (aktuellen) Ereignissen in Japan, kommt die Lust, einen eigenen Bericht dazu zu verfassen von ganz alleine.

4. Was macht dir am meisten Spaß und was eher nicht so?
* Das Schreiben der Reviews in Word fällt mir leicht, eine entsprechend anschauliche Codierung auf der Homepage mit eingepasstem Bild dagegen ist schon etwas aufwendiger/anstrengender, muss aber dennoch erledigt werden. Gerne erstelle ich Graphiken, Emoticons und Pixels. Das Setzen von Bindestrichen im Textfluss, damit der Blocksatz den Wortabstand nicht allzu in die Länge zieht, gefällt mir gar nicht. T_T

5. Hast du Tipps für andere?
* Sucht euch etwas, das ihr aus tiefstem Herzen gerne macht. Wichtig dabei ist: Es sollte eine abwechslungsreiche "Arbeit" sein, bei der es sich nicht nur um eine Alltagsfliege handelt. Ferner darf auch die Freizeit nicht unter einer Homepage leiden. Ich bewundere zwar Blogger, die sich täglich dazu überwinden, zu "bloggen", alle Versuche, es ihnen gleich zu tun, brachten mich aber mächtig in Stress. Findet das richtige Mittelmaß und schaut euch durchaus auch das eine oder andere auf anderen Webseiten ab und lasst euch inspirieren. ;)

Interview Dezember 2010