The Peril

Name: The Peril
Webby: Isa, Anki, Mireille &&&
Bday: 09.2003
Thema: Graphics
4 stars 14 Votes
besuchen?

1. Kannst du dich und deine Homepage kurz vorstellen?
Mein Name ist Isa und ich bin in den letzten 5 Jahren der Admin von www.the-peril.com gewesen. Peril bietet eine riesen Quelle an verschiedenen kostenlosen "Resources" und "Graphics" zum Mitnehmen, desweiteren besitzen wir einen Interaktiv-Bereich mit vielen "Tutorials" (quasi Bauanleitungen für Layouts, Grafiken und mehr) und "Contests", bei denen die User ihr Talent unter Beweis stellen können. Ebenfalls haben wir ein großes Forum mit über 200 registrierten Usern. Geführt und zusammengetragen wird die Website von einem momentan 10-köpfigen kreativen Team.
Anki und Mireille übernehmen in zukunft die Administrative Aufgaben von Peril.com.

2. Wie kamst du auf die Idee eine Homepage zu machen und was gefällt dir daran?
Zur Geschichte
Angefangen hat es bei mir damals mit 16 wie bei vielen mit Knuddels.de, ein damals total trendiger Chat, bei dem man ab einem gewissen Aktivitätsgrad eine eigene Webseite gestalten konnte. Ich hab deswegen angefangen mich mit HTML und CSS zu beschäftigen. Schon nach einigen Monaten wurde ich auf Myblog.de und die Seite Endless-Design.myblog.de aufmerksam.
Sie baten eine Menge an ähnlichen Stuff wie wir heute an und Layoutcodes zum Mitnehmen. Ich begann auch hier wieder damit mich mit Myblog etwas genauer auseinander zu setzen und fand es schon bald wirklich toll einen kleinen persönlichen Blog im WWW zu haben.
Photoshop 7.0 hatte ich schon eine ganze Weile, konnte damit aber nicht wirklich was angefangen - was sich dann rapide änderte. Ich beschäftigte mich nun neben dem Coding auch noch mit dem Designen und schon nach einiger Zeit hatte ich so viel an Grafiken und Layouts zusammen, dass es zu schade fand, diese einfach ungenutzt zu lassen - da machte ich mit Mel auf Myblog quasi ein 2. Endless-Design auf und überraschenderweise lief es echt gut.
Wir wurden bekannter und größer - und wo das hingeführt habt, seht ihr auf www.the-peril.com ja alle selber ;)

Was mir daran gefällt
Als Teenager schrieb ich unregelmäßig Tagebuch, heute ist dies quasi mein Blog der den Platz des Tagebuches übernommen hat. Ich liebe es Blogs zu verfassen und die User meines Bloges mit wahrscheinlich total uninteressanten Dingen aus meinen Leben vollzuquaseln. Stammuser wiederum zeigen einem dann ja "Hey da interessiert sich doch einer für dich und deine Seite" - und genau das ist das, was ich schön finde. Im WWW "Freunde/Bekannte" zu treffen, die sich, obwohl sie dich nicht kennen, für dich zu interessieren scheinen, deine Texte zu lesen, deine Designs und Gfx-Resources anzuschauen scheinen und dann auch noch liebe Kommentare hinterlassen. Man steigert sozusagen täglich seinen Bekanntheitsgrad und den der Website/des Bloges - ist das nicht unglaublich spannend?
An Peril hat mir immer am meisten gefallen, dass ich Leuten wie mir vor 5 Jahren helfen konnte. Absolute Newbies, die gerade beginnen HTML,CSS,PHP und den Umgang mit PS zu lernen, unterstützen zu können und dafür Respekt zurück zu erlangen.

3. Ist eine Homepage für dich nur ein Hobby oder ist es auch eine Art Pflicht regelmäßig daran zu arbeiten?
Isa; In erster Linie baut man eine Website wohl auf, weil man einfach Lust dazu hat oder zu viel Freizeit, mit der man nichts anzufangen weiß. Ich denke jeder Webmaster hat jedoch un/-bewusste Ziele für seine persönliche Seite, z.B.: irgendwann mal 50 Layouts anbieten, irgendwann mal 200 User pro Tag, irgendwann man 30 regelmäßige Leser ... und wenn man so ein Ziel erreichen möchte, ist es doch irgendwie immer ein Stück mit Arbeit und Verpflichtung verbunden. Besonders wenn man merkt, die eigene Website bedeutet auch den Usern etwas, dann möchte man sie nicht enttäuschen.

Anki; In erster Linie ist es für mich natürlich nur ein Hobby, aber Pflicht daran zu arbeiten ist es nicht direkt. Klar möchte man die Seite nicht "vergammeln" lassen vorallem wenn man regelmäßige Besucher hat, aber ich möchte mir schon selbst einteilen wann ich was schreibe und wann ich z.B. das Layout aktualisiere. Irgendwie ist es eine Mischung aus beidem ;)

Mireille; Eine Homepage ist für mich hauptsächlich ein Hobby und keine Pflicht. Ich investiere sehr viel Zeit in die Seite Peril und natürlich ist es immer wieder nervend auftreibend aber wenn man dann sieht was man alles erreichen kann, ist es dies Wert. Eine längere Pause von diesem "Hobby" ist ab und zu nötig. Man darf nicht vergessen das man auch eine echtes Leben hat und ich hoffe das ich eine gute Balance gefunden habe zwischen real Life und Peril.com

4. Was macht dir am meisten Spaß und was eher nicht so?
Isa; Am meisten Spaß machen mir nach wie vor HTML/CSS-Layouts. Ich find es einfach genial, wenn man im Internet eine Website entdeckt, wie in deinem Layout erstrahlt. Man schafft sozusagen die Rahmenbedingungen für eine Seite und die Webmaster füllen deine Arbeit mit Inhalt. Jedoch ist ein Layout meiner Meinung nach auf das zeitintensivste Element in Perils Angebot. Man konzepiert, man designt, man codiert, man gestaltet/stylt und letzendlich stellt man es noch online. Man hat die ganze Größe einer Auflösung zur Verfügung und der Gesamteindruck soll stimmen. Ein Icon hingegen ist einfach und schnell gemacht: Bild zuschneiden, Textures, Text und Coloration drauf, fertig. Es sind lediglich 100x100 Pixel.
Was mir nicht Spaß macht bzw. ich nicht gut kann: Pixeln, Masks, Textgestaltung und -setzung.

Anki; Mir macht am meisten das designen von neuen Layout für meine Seite Spaß. Da kann man seinen Ideen richtig freien lauf lassen weil man keine "Vorgaben" von Besuchern hat. Auf Peril hat man sozusagen schon eine richtige Zielgruppe die man ansprechen möchte. Würde man da z.B. einen Gothic-Header designen würde das wahrscheinlich nicht so viele Leute ansprechen wie wenn man einen Header designt der Star's aus Kino/Tv beinhaltet.
Eher nicht so Spaß bringen Leute die einem alles vermiesen wollen, die einfach mit unkonstruktiver Kritik um sich ballern ;)

Mireille; Am meisten Spass macht es mir zu sehen, wie sich die Besucher an unserer Homepage beteiligen und zu sehen wie die Grafiken/Ressourcen ankommen. Ich erstelle sehr gerne Ressourcen und freue mich jedens mal wenn ich z.B einen Bases sehe welcher zu einem Icon verarbeitet wurde oder einen PNG welcher in ein Wallpaper eingearbeitet wurde. Dies zeigt mir das es Menschen gibt die unsere Ressourcen toll finden und sie auch nutzen. Und dies gibt ansporn noch mehr und bessere sachen anzubieten.
Spass und Freude bereitet mir auch das Perilteam an und für sich, die Freundschaften welche dadurch entstehen sind wunderschön.
Keinen Spass macht es nicht wenn gehackt wird, keine konstruktive Kritik bekommt, beschimpft wird und wann man sich über Fakers ärgern muss. Ich mache gerne Headers, Pixels, Bases, PNGs, Texturen und ich mache nicht gerne Layouts wegen dem Coding, dies kann ich nämlich nicht gerne. Ich besuche gerne die Affiliates und unsere lieben Cuties.

5. Hast du Tipps für andere?
Isa; Fragen kostet nichts! Man muss nicht immer alles alleine schaffen, wenn es Leute gibt, die dir helfen können. Habt keine Angst davor euch zu blamieren, es ist nur das WWW - man kann sich sogar hinter einem Alias verstecken ;) Und lasst euch euer Hobby nie von Neidern und Pessimisten kaputt machen.

Anki; Man sollte einfach sein eigenes Ding durchziehen. Vorallem als Anfänger was Grafiken, die eigene Homepage betrifft sollte man sich nicht unterkriegen lassen :)

Mireille; Eine Homepage zu führen ist sehr zeit intensiv unterschätze dies nicht und vergiss dein echtes Leben nicht. Versuche beiden gerecht zu werden. Und lass dich nicht unterkriegen, habe keine Angst, hab Geduld und Qualität zählt mehr als Quantität.

Interview geführt mit Isa, Anki & Mireille, August 2010